ohne titel 3

es bleibt uns
nichts anderes übrig
als das eigene
leben zu führen

dir & mir

im fernsehen
gackern
die hühner
von der stange

&

die nachbarn vögeln
schon wieder
am frühen nachmittag

komm,
leg dich zu mir

langsam und echt.

4 Responses to “ohne titel 3”

  1. Purpur Says:

    Glückseeligkeit dem unbekannten Bekannten.

  2. chris Says:

    gemauert aus Steinen ist mein Trommelfell…

  3. jus o Says:

    schön, mir gefällt im ersten absatz die geradlinige schlichtheit.

  4. Tom de Toys Says:

    “es bleibt uns nichts / anderes übrig / als das eigene leben / zu führen”
    DIESE ZEILEN (ETC) MAG ICH, SPRECHEN MIR SEHR AUS DER SEELE :-)
    guten tag, frau kollegin am main! sitze an der spree (im berliner bezirk NEUKÖLLN) und hab dich zufällig über google über tausend ecken entdeckt. hach, und mit hadayatullah hast du auch zu tun! schöööööne grüüüüße an ihn :-) auf deine zeilen antworte ich dir mit einem auszug aus meinem neueren gedicht “ÜBER-B-HAUPTUNG”:
    “wir wissen genau / daß genügend geeignete dichter / im lande der henker herumlaufen / & sich nicht an ferngesteuerte / spielregeln anpassen lassen / die alles freigeistig wild streunernde / glattbügeln damit unsere neuen / elitestudenten nicht über zu große entfernungen / ZWISCHEN DEN WÖRTERN / stolpern sondern das volk mit schönlogisch / klingenden ordnungsprinzipien versorgen” (vom 20.-23.11.07, dergesamte text hier:
    http://knk.punapau.dyndns.org/publisher/site/knk/public/obj/page.php?obj=9797
    HERZLICHER KOLLEGIALER GRUß AU NEW COLOGNE - DAS DÖH

Leave a Reply