ex

gestern dann wieder

das alte vertrauen

 

ein paar graue strähnen

mehr will ich nicht

durch die finger

rieseln lassen

 

du liest inzwischen

bücher/ die dir

andere schenken

 

ich halte dagegen/

summe zitternde

lieder des letzten

gemeinsamen urlaubs

 

zur reanimation.

 

2 Responses to “ex”

  1. Alex Martin Says:

    Hm, nicht schlecht - ich finds zwar traurig, aber dann wieder ermunternd.
    Denn die Zeit schreitet voran und die Erinnerung verblasst. Nur das hilft.

  2. Helmut Brodt Says:

    Schön. tut schön weh wies nunmal manchmal weh tut nach dem Punbkt wo man etwas nicht mehr rückholen kann. Und gelichzeitig so normal.Wenige können es so sagen, Deine Schreibe gefällt mir. Erinnert mich an eine Frau, mit dir ich viel geteilt habe. Hoffentlich schreibst du weiter

Leave a Reply