ROTLICHT IM STUDIO 294

Undercover #3: Rotlicht im Studio 294

Der Leib scheint wie das Gedicht zu sein, sehr einsam. Semantisch betrachtet entstehen beide erst in der Gemeinschaft, werden sich ihrer gewahr in den Augen und unter den Fingern der andern . Ob käuflich oder freiwillig – Ausagieren macht Spaß.
Fürs Gedicht reicht schon die Liebe zur Farbe Rot, um zum Kreis der Verdächtigen zu gehören, der heute Abend abgeschritten werden soll. UNDERCOVER DIE DRITTE reicht von Rot wie Ampelschaltung bis Rot wie Rotlichtviertel. Dass womöglich allem, was wir tun, ein grundsätzlicher Lustfaktor innewohnt, wäre ein kleinster gemeinsamer Nenner, den zu finden dieser Abend Gelegenheit gibt.
Vier Dichter*Innen lesen nicht ihre eigenen Gedichte und genau deswegen darf das Publikum streiten, welches denn nun das beste ist. Undercover ist eine Publikumslesung bei dem das Publikum sich um das Gedicht bemüht. Welches Gedicht möchten Sie im Rampen- oder Rotlicht?
Gefördert wird die Veranstaltung vom Kulturamt Frankfurt. Wir sind nicht förderungsbedürftig, wir sind förderungswürdig!

Lesung:
Magdalena Jagelke, Adrian Kasnitz, Julia Mantel und Paul-Henri Campbell

Moderation:
Katharina Mantel & Martin Piekar

Donnerstag, 16. April 2015, ab 20.00 h

Eintritt 3 €

Studio294
Gutleutstraße 294
60327 Frankfurt am Main

Leave a Reply